Reiseteam Gerhard Dörfelt OHG

Adventszauber im Spreewald

„Weihnachten wie´s früher war“

Woher hat der Baumkuchen seinen Namen und wie werden Holzpantoffeln hergestellt? Wie feierte man im Spreewald Weihnachten? Kommen Sie mit auf eine besondere Adventsreise.

1. Tag: Kuchen Schicht für Schicht
Beginnen Sie Ihren Urlaub mit einem echten Genuss: Dem Cottbuser Baumkuchen. Im Café neben der Manufaktur verkosten Sie diesen! Vor über 100 Jahren, an einem kalten Abend im Advent 1819, wurde der erste Cottbuser Baumkuchen gebacken. Bis heute sind die traditionellen Rezepturen und das Herstellungsverfahren geblieben. Nehmen Sie Platz, kosten Sie und erhaschen Sie einen Blick auf die Bäcker durch ein Schaufenster. Natürlich können Sie auch nach Herzenslust einkaufen! Während des vorherigen kleinen geführten Bummels zeigt Ihnen Ihre Gästeführung die „gute Stube“, wie die Cottbuser Innenstadt liebevoll genannt wird. Besuchen Sie auch den „Weihnachtsmarkt der 1000 Sterne“. Beeindruckende Ansichten und herrliche Aussichten auf die grüne Stadt an der Spree erwartet Sie in Ihrem Übernachtungshotel - dem „Lindner Congress Hotel“ in Cottbus - die imposante Spiegelfassade des Hotels ragt weit über die Dächer und Türme der historischen Innenstadt von Cottbus hinaus. Das „Primo“, das sich als Restaurant in Cottbus einen Namen gemacht hat, rundet jeden Aufenthalt geschmackvoll ab! Die Zimmer sind ausgestattet mit Badewanne/WC und Klimaanlage, TV, Radio und Minibar, Tel., W-LAN.

2. Tag: Spreewaldweihnacht und Holzpantoffeln
Nach dem Frühstück geht es in den Spreewald. In dieser flachen Landschaft teilt sich die Spree in mehr als 2000 kleine Wasserarme, auf denen sich das Leben abspielt. In Lübbenau ist Hafen-Weihnacht. Besuchen Sie diesen Markt mit maritimem Flair; lassen Sie sich Grog, Räucherfisch und Weihnachtsplinsen schmecken und starten Sie dann zu einer Kahnfahrt. Kuscheln Sie sich in die Wolldecke und genießen Sie die Fahrt durch den winterlichen Spreewald. Wenn Sie Glück haben, sind sogar die fröhlichen Lutken (Wichtel) mit an Bord . Im Spreewalddorf Lehde besuchen Sie einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt unter dem Motto „Weihnachten wie´s früher war“. Altes Handwerk lernen Sie auch im Verlauf des weiteren Tages kennen. Sie besuchen einen Holzpantoffelmacher. Hier erfahren Sie, warum Pappel- und Erlenholz am besten geeignet ist; wieso der Pantoffel den Fuß formt und nicht umgekehrt, und was Holzpantoffeln und „Gras säen“ miteinander verbindet.

3. Tag: Abschied vom Spreewald
Mit vielen neuen Eindrücken verabschieden Sie sich vom winterlichen Spreewald und treten die Heimreise an. Unterwegs legen Sie noch einen Stopp in Hornow ein. Verführung pur bietet die Confiserie Felicitas mit exklusiven Schokoladenkreationen! Zart schmelzende, feinste Pralinés, köstlich schmeckende Schokoladentafeln oder kleine, süße Figuren entstehen hier in liebevoller Handarbeit.

Erlebnisreise

Leistungen:

  • Haustür-Transfer-Service
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Frühstück auf der Anreise
  • 2 Übernachtungen in Zimmern im genannten Hotel
  • 2x Frühstück
  • 2x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • Busausflüge lt. Programm
  • Stadtführung Cottbus ca. 1 h
  • Kaffeegedeck (Cottbuser Baumkuchen & Eiscreme, 1 Pott Kaffee o. Tee)
  • Möglichkeit zum Blick in die Manufaktur über das „Straßenfenster“
  • Möglichkeit zum Einkauf
  • 1x ganztägige örtliche Reiseleitung „Spreewald“
  • Kahnfahrt nach Lehde (hin & rück) mit Besuch der Spreewaldweihnacht
  • Eintritt in das Freilandmuseum unter dem Motto „Weihnachten wie´s früher war“
  • Führung mit Schauvorführung in der Holzpantoffelmacherei
  • 1 Glühwein beim Holzpantoffelmacher
  • Besuch Confisserie Hornow
  • Insolvenzversicherung
  • Zusatzkosten: Kurtaxe
  • EZ-Zuschlag: 40,– EUR
26.11. - 28.11.2021 (3 Tage)
Erlebnisreise, Deutschland, Mehrtagesfahrt
Veranstalter:
Preis p.P. 375 EUR